Umgang mit der Vielfalt von Geschlecht in Beratung und Begleitung

10. November 2021 9:00 - 13:00 online

Stellen Sie sich vor: Eine jugendliche Person mit transsexuellem, transgender oder intergeschlechtlichem Hintergrund vertraut sich Ihnen an. Es geht um Diskriminierung im Alltag, um Sorgen und Ängste in Bezug auf den eigenen Weg, um praktische Fragen zum Coming-out und um den Wunsch nach Unterstützung und Begleitung.
Solche und vergleichbare Situationen sind Thema dieses Workshops. Wir arbeiten mit vielen praxisbezogenen Beispielen und wenden uns den konkreten Anliegen zu, die viele Jugendliche mit transsexuellem, transgender oder intergeschlechtlichem Hintergrund mitbringen. Dabei profitieren Sie davon, dass die Referierenden sowohl aus der Perspektive des eigenen Hintergrunds berichten, als auch auf Erfahrungen aus der Beratung und Unterstützung von trans* Personen zurückgreifen können.
Wichtig ist uns: Gefragt werden soll und darf alles! Gestalten Sie die Veranstaltung durch Ihre Anliegen und Fragen mit.

Inhalte:
· Grundlagenwissen zu den Begrifflichkeiten im Kontext von LSBTTIQ
· Übungen zur Selbstreflexion
· Arbeit mit Fall- und Praxisbeispielen
· Einblick in mögliche trans*-Biografien
· Handlungskompetenzen ausgehend von den Fragen und Bedürfnissen der Fortbildungsteilnehmenden aus der eigenen Berufspraxis

Referierende:
Isabelle Melcher: Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Praxis; Gruppenleiterin im „Freundeskreis Trans Ulm“ und Initiatorin der Jugendgruppe „TeenGender“

Kai Janik: Kunsttherapeut (M.A.); Gruppenleiter der Jugendgruppe „TeenGender“; aktiv in der Aufklärungs- und Informationsarbeit für das Projekt „100% MENSCH“

Beide sind im Projekt Fortbildung und Organisationsberatung im Kontext der Vielfalt von Geschlecht des Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg tätig und Vorstandsmitglied des VLSP „Verband für LSBTTIQ Menschen in der Psychologie“.

Ticket-Art Preis Warenkorb
Bildungsforum 0 €
In den Warenkorb