Resilienz im pädagogischen Beruf

5. Februar 2020 14:45 - 18:15 Gästehaus Kloster Lichtental

Programm:

14:45 Uhr Ankommen bei Kaffee und Tee
15:00 Uhr Fachvortrag
16:30 Uhr Pause
16:45 Uhr  Parallele laufende Workshops
18:15 Uhr Ende

Fachvortrag „Resilienz – Wir stärken uns!“ von Sabine Jansen

Resilienz bedeutet innere Stärke und Widerstandskraft und gilt als wertvolle
Schlüsselkompetenz für GROSS UND KLEIN im Umgang mit Herausforderungen und
Veränderungen im Leben. Durch das Zusammenspiel verschiedener Basisfaktoren,
der 7 Schlüssel der Resilienz, können schwierige und belastende Situationen besser
gemeistert und das Leben insgesamt in eine stimmige Richtung gelenkt werden.

Ziel und Nutzen: Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, das Resilienz-Modell
kennenzulernen und Impulse für erste „resiliente“ Schritte
in den Alltag mitzunehmen.

Inhalt „Die 7 Schlüssel der Resilienz“
Kleine Übungs-Tools zu den Resilienz-Schlüsselfaktoren
Tipps zur Stärkung der persönlichen Resilienz
Achtsamkeit – die Basis der Resilienz

Workshop 1: Resilienzförderung bei Kindern mit Fluchterfahrung

Referentin: Doris Möller-Espe, Dipl. Pädagogin
In Deutschland lebende Kinder und deren Familien mit Fluchterfahrungen stellen
alle Einrichtungen immer wieder vor Herausforderungen. Häufig kommt es zu sprachlichen Einschränkungen, weil die Familien noch nicht deutsch sprechen. Unterschiede in der Kultur,
im Familienbild und im (außerschulischen) Bildungssystem sind vorhanden und manche
Kinder- und Familien sind psychisch belastet oder haben posttraumatische Belastungsstörungen.

Workshop 2: Achtsamkeit als pädagogische Kompetenz

Referentin: Anne Madlener Psych. Psychotherapeutin
„Achtsamkeit“ scheint derzeit wie ein Zauberwort in aller Munde zu sein. Als läge
ein geheimes Versprechen darin: „Bist Du nur achtsam genug, dann werden Dir
die Turbulenzen Deines alltäglichen Lebens nichts mehr anhaben können. Du
bleibst gesund und wirst ungestört Dein ganzes ungeahntes Potential entfalten!“
Ob das tatsächlich so einfach ist und was es mit diesem Mythos auf sich
hat, wollen wir gemeinsam miteinander in diesem Workshop erkunden.

Workshop 3: Kunst macht Mut

Referentin: Christine Mayer, Dipl. Heilpädagogin und Kunsttherapeutin
Kinder in belastenden Lebenssituationen brauchen vor allem eins:
Selbstvertrauen, Ermutigung und Freude. Künstlerische Arbeit ist hier ein
wirkungsvolles Mittel, denn Kinder fassen Mut, wenn wir ihnen helfen,
ihre Stärken zu erkennen. Raus aus der Ohnmacht – rein ins Tun! Der
schöpferische Umgang mit ansprechendem Material, das kreative
Neu-Organisieren, Experimentieren und Finden von eigenen
Lösungen ermöglichen positive Erfahrungen des Wirksam-Seins.
Im Workshop wird es darum gehen, wie wir kreative Methoden
einsetzen, Kinder gut anleiten und hilfreich begleiten können.

Ticket Typ Preis Warenkorb
Resilienz im pädagogischen Beruf 0 €
In den Warenkorb