Hauptsache online – Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust

27. November 2019 11:00 - 18:00 Altes Kinder- und Jugendbüro, Seminarraum

Das Internet bietet großartige Möglichkeiten! Es hat Einzug in unser aller Leben gehalten und prägt zunehmend die Art und Weise, wie wir Informationen aufnehmen, unsere Freizeit gestalten und Beziehungen leben. Doch zunehmend zeigen sich auch Risiken und Gefährdungspotentiale, nicht zuletzt durch das mobile Internet in der Hosentasche. Erwachsene, Jugendliche und Kinder finden dort nicht nur Interessantes und Nützliches, sie werden auch mit einer Fülle von zerstörerischen Inhalten konfrontiert, die einer gesunden Entwicklung schaden können. Nicht Wenige verlieren sich in den unendlichen Weiten des Netzes. Die einen investieren zu viel Zeit in Online-Spiele und können so über die Zeit in eine Abhängigkeit geraten. Andere müssen ständig „online“ erreichbar sein und verbringen täglich viel Zeit bei Whatsapp, Instagram und Co. Auch der Konsum von Internet-Pornografie ist bei vielen Jugendlichen und sogar manchmal schon bei Kindern Normalität, mit langfristig negativen Folgen, die nicht unmittelbar sichtbar sind.

Fachkräfte in der Jugendarbeit sind in besonderer Weise mit diesen Entwicklungen konfrontiert. Jugendliche suchen Orientierung und fordern die Positionierung von Erwachsenen heraus.

Eine Veranstaltung für Fachkräfte und Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit, für Lehrkräfte und Schulsozialarbeit.

Ticket Typ Preis Warenkorb
Hauptsache online – Internet zwischen Faszination und Kontrollverlust 0 €
In den Warenkorb